40_Jahre_Bürgerhaus.jpg

UNSERE GESCHICHTE

Engagierte Mahndorfer Bürgerinnen und Bürger gründeten 1974 eine Bürgerinitiative, um die Gaststätte zum Mahndorfer Bahnhof vor dem Abriss zu bewahren. Beginnend mit einem Jugendraum richteten Mahndorfer Bürger in ehrenamtlicher Arbeit den Saal, die Gaststube und die Räume im Obergeschoss wieder her. Die örtlichen Vereine nutzten das Haus für ihre Aktivitäten, es dient seitdem gleichzeitig als einziger Treffpunkt und Versammlungsmöglichkeit der Bürgerinnen und Bürger in Mahndorf. Mit zunehmend neu geschaffenen eigenen Räumen der Vereine nahm die Nutzung des Bürgerhauses für kulturelle Veranstaltungen und Beschäftigungen zu. 1997 nahm die Kindertagesstätte Däumling in einem neu erstellten Anbau ihren Betrieb auf. Sie bietet derzeit 60 Kindergartenplätze.
1979 schloss sich die Bürgerinitiative mit der „Betriebsaufnahme“ dem Dachverband Bremer Bürgerhäuser an (Verband 1994 aufgelöst) und das Bürgerhaus Mahndorf wurde zu einem der neun selbstständigen Bremer Bürgerhäuser.

 

BILDERGALERIE

Einige Bilder zur Geschichte des Bürgerhauses und zum Ortsteil haben wir hier für Sie zugänglich gemacht (Bildrechte/Copyright: jew.Fotograf).