Überschrift, Logo 16.-18. Septem - ber 2022 r e m e r B . 1 M ode r n Acou st ic Guita r F estiva l fingerstyle Konzerte Workshops
Musikerinnenbild_22_edited.jpg

Konventionen hinter sich zu lassen ist vielleicht das wichtigste Merkmal der Gitarrist*innen, die modern acoustic guitar spielen. Zwar haben sie alle ihre Wurzeln in Stilen wie Klassik, Folk, Jazz, Rock, Flamenco u.ä., zwar spielen sie  (fast immer) mit Fingern auf akustischen Gitarren, aber durch das Erfinden, Erkunden und Übernehmen neuer Spieltechniken und den damit entstehenden neuen Sounds kreieren sie ihren eigenen Stil und damit einen unverwechselbaren individuellen musikalischen Charakter. Die Grenzen dessen, was auf der Gitarre möglich ist, werden so immer weiter ausgedehnt. Gitarrenbauer*innen verändern die Bauweise und experimentieren mit Kombinationen von Tonabnehmern und Mikrofonen, damit auch auf der großen Bühne dieses noch immer zu den leisesten gehörende Instrument zu hören ist. Dabei werden neue Arrangements von bekannten Stücken der Pop-Kultur der letzten 70 Jahre gemischt mit Eigenkompositionen, die vielleicht die Klassiker von morgen sind. Gelungen ist das immer dann, wenn Musik entsteht, die uns alle berührt.

Falk Mörsner (Künstlerischer Leiter des Festivals)

Fr 16. - So 18.
September

Freitag

20 Uhr: Doppelkonzert

Samstag um

10 Uhr: Beginn Workshops

20 Uhr: Doppelkonzert

Sonntags um 

10:00 Uhr: Workshops

13 Uhr: Open Stage

Konzerte

Freitag 20 Uhr: 

Doppelkonzert von  Falk Mörsner und Julian Fischer (Eintritt € 12 / € 8 erm. )

Samstag 20 Uhr: 

Doppelkonzert von Jule Malischke und Sönke Meinen

(Eintritt € 12 / € 8 erm.)

Sonntag 13 Uhr: 

Open Stage betreut von Falk Mörsner

Workshops

Samstag 10:00 - 16:15 

Drei Workshopeinheiten, je eine mit Sönke, Jule und Julian

Sonntag 10:00 - 11:45 

Eine Workshopeinheit nach Wahl bei Sönke, Jule oder Julian

Mehr Infos

Die teilnehmenden Künstler*innen

Die Workshops

Konzerte, Open Stage und Gitarrenbauer

Anmeldung

Tickets reservieren:

0421 485815

 

Jule Malischke

gilt mittlerweile national wie international als eine der aufregendsten Entdeckungen der aktuellen Gitarrist*innen- und Singer-/Songwriterszene. Ihr Alleinstellungsmerkmal liegt in ihrer musikalischen Vielfältigkeit. Sie schlägt Brücken, indem sie sich mühelos mit ihrem brillanten Gitarrenspiel, welches seinesgleichen sucht, zwischen verschiedenen Stilistiken konzertanter Gitarrenliteratur und komplexen Fingerstyle-Arrangements bewegt. Mit ihrer außergewöhnlichen Stimme präsentiert sie ihre Lieder mit großer Leidenschaft und viel Poesie. Dabei zupft, schlägt und traktiert Jule Malischke ihr Instrument so, dass ein frischer Gesamtsound entsteht.

Seit 2015 arbeitet sie als Dozentin an der Carl-Maria-von-Weber-Musikhochschule in Dresden im Bereich akustische Gitarre, seit 2021 mit eigener Gitarrenklasse.

 

www.julemalischke.de

 
Sönke-Meinen_3_Foto_Dovile-Sermokas_small.jpg

Sönke Meinen

hat sich mit seiner Musik in der nationalen und internationalen Gitar­renszene, u.a. bei Tourneen in Australien, China und Japan, einen herausragenden Ruf erspielt. Er verbindet virtuosen Finger­style mit Einflüssen aus klassischer Konzertmusik, Jazz und Weltmusik.

Jegliche tradierte musikalische Schublade hinter sich lassend, machte ihn sein kompromisslos-eigener, frischer wie nahbarer Sound zum Preisträger diverser Wettbewerbe. So erhielt er beispielsweise 2016 den Sponsoring-Preis des „European Guitar Awards“.

Gitarrenlegende Tommy Emanuel nennt ihn „einen der kreativsten Gitarristen der aktuellen Gitarrenszene“.

 

www.soenkemeinen.com

Sönke-Meinen_3_Foto_Dovile-Sermokas_small.jpg
Falk Mörsner - Foto Evelin Hartmann.jpg

Falk Mörsner

verwebt mit seinen Arrangements – die bei bloßem Hören eher an zwei oder drei Musiker denken lassen – auf kunstvolle und sensible Weise Melodie, Harmonie, Bass und Rhythmus zu einem Ge­samtkunstwerk. Seine virtuose Spieltechnik dient ganz der Musik,­ die das Spektrum von Pop bis Blues, von ruhiger Ballade bis groovig-­treibendem Afrobeat, von Swing bis zeitgenössischem­ ­Jazz­ abdeckt. Sein Spiel ist dabei spannungsvoll und abwechslungsreich, emotional und voller Energie.

Ergänzt mit eigenen Kompositionen führt die in seinen Live-Performances erlebte intensive musikalische Klangreise durch die letzten Jahrzehnte der Musikgeschichte.

 

www.falkmoersner.de

Sönke-Meinen_3_Foto_Dovile-Sermokas_small.jpg

Julian Fischer

ist in verschiedenen Genres auf höchstem Niveau unterwegs. Schon als Teenager befasste er sich mit dem Jazz und schrieb in dieser Zeit bereits erste Eigenkompositionen.

Inzwischen ist er ein erfolgreicher Komponist moderner Jazz- und Jazzrock-orientierter Musik, der über ein scheinbar grenzenloses kreatives Potenzial verfügt. Technisch gleichermaßen versiert auf der elektrischen und akustischen Gitarre ist er aktuell gleich mit mehreren eigenen Duo- und Bandprojekten in ganz Deutschland unterwegs. Als Sideman ist er u.a. mit Uli Beckerhoff zu hören.

Julian Fischer spielt im Rahmen des Festivals eines seiner seltenen Westerngitarren-Solokonzerte.

Julian Fischer.jpg

Teilnehmen kann jeder, der schon mindestens zwei Jahre Gitarre spielt – egal ob mit Unterricht oder Youtube-Tutorials. Die Fähigkeit, Noten oder Tabulaturen lesen zu können, ist in diesen Workshops hilfreich, aber nicht zwingend not­wendig. Gitarrist*innen mit allen Arten akustischer Gitarren – von klassischen Instrumenten bis zur Westerngitarre – sind willkommen. Jede/r Teilnehmer*in besucht am Samstag insgesamt drei Workshops, bei jeder/m Unterrichtenden einen. Am Sonntag kann man sich für einen Workshop frei zuordnen. Im Anschluss findet  eine open stage statt, hier hat jede/r Teilnehmer*in die Gelegenheit, sein / ihr Können vor Publikum zu zeigen.

 
Jule Paint.jpg

Songbegleitung / Grooves

Jule Malischke bietet Ideen und Kniffe wie es gelingt, ein abwechslungsreiches und kreatives Begleitkonzept zu erstellen, egal ob man selbst singt oder eine/n Sänger/in begleitet. Das Augenmerk liegt dabei auf modernen Sounds wie beispielsweise dem Einsatz perkussiver Elemente auf Korpus und Saiten, erweiterten Akkorden, Grooves und Open Tunings. Darüber hinaus zeigt der Kurs wie man das Zusammenspiel von Stimme und Gitarre optimiert. 

Soenke Paint.jpg

Kreatives Gitarrenspiel

In diesem Workshop wird es um kreative Ansätze des Gitarrenspiels gehen - sowohl im Hinblick darauf, eigene Ideen und Stücke zu entwickeln, als auch spieltechnisch über den Tellerrand zu blicken, ungewöhnliche Spieltechniken kennenzulernen und musikalisch einzusetzen. Diese Ansätze werden an Stücken von Sönke erklärt sowie beim gemeinsamen Spiel einfacher Beispiele erforscht. 

Julian Paint.jpg

Arrangement / Improvisation

Bei Julian Fischer geht es um die Bearbeitung von populären Stücken und Improvisation. Es werden Techniken vermittelt, um einen einfachen Zugang zu Solo-Arrangements auf der Akustikgitarre zu bekommen. Die Spanne reicht dabei von simplen Arrangements bis hin zu komplexeren Jazz-Reharmonisationen. Bei Bedarf können Inhalte wie Kompositionen und Improvisation vertieft werden.

 
Falk Paint_edited.png

Die Konzerte

Am Freitag treten als „local heroes“ Gitarristen aus Bremen auf: Julian Fischer, eher als Jazzgitarrist an der E-Gitarre bekannt und hier mit einem seiner raren Konzerte auf der Westerngitarre, und Falk Mörsner, mit seinem Soloprogramm im norddeutschen Raum unterwegs. Samstag sind Jule Malischke und Sönke Meinen zu hören, beides Künstler*innen mit unverwechselbarem Stil, die uns auf ihre eigene Art gefangen nehmen, Jule Malischke durch die Kombination ihres brillianten Gitarrenspiels mit ihrer berührenden Stimme, Sönke Meinen mit seinen Eigenkompositionen, bei denen man oft nicht glauben mag, dass man so auf der Gitarre spielen kann.

Gitarrenbauer:

​Hier könnt Ihr die neusten Entwicklungen zu Sound, Micro, Pickup und co. erfahren, ausprobieren und natürlich auch kaufen!

Alexander Voß-Schütte

(Stahlsaitengitarren)

www.startingvossguitars.blogspot.com

 

Daniel Stark

(Nylonsaitengitarren) 

www.gitarrenatelier-stark.de 

Open Stage

Am Sonntag auf der „open stage“ könnt Ihr Teilnehmer*innen hören, die hier ihre ersten Schritte vor Publikum wagen.

GF Hintergrund Color_edited.jpg
Anmeldung zu den Workshops - Festivalticket
Festivalticket ¹
Oder ermäßigt ²

* Pflichtfeld

¹ Beinhalten freien Eintritt zu den Konzerten des Festivals.

Der Betrag ist innerhalb von 14 Tagen auf das Konto des Bürgerhaus Mahndorf, ¹ IBAN: DE61 2905 0101 0001 0309 23 bei der Sparkasse Bremen zu überweisen. Betreff: "Gitarrenfestival"

² Ermäßigungsnachweis bitte per Email an sven.bohling@buergerhaus-mahndorf.de

​³ Über diese Adresse schicken wir Euch die Bestätigung

Danke für die Anmeldung. Bitte denke an die Überweisung innerhalb von 14 Tagen auf unser oben angegebenes Konto. Wir sehen uns in Kürze.

 

Das Festival wird gefördert von: